Kloster und Pfarrei St. Bonifaz - Berichte aus 2013

zu den Berichten aus den Jahren: 2016 - 2015 - 2014 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009

26.10.2013 Diakonenweihe in St. Andreas, Köln

Über dem Grab des heiligen Dominikaners Albertus Magnus, der in der Krypta in St. Andreas zu Köln begraben liegt, wurden am 26. Oktober unsere Mitbrüder fr. Gregor Naumann OP und fr. Johannes Matthias Schäffler OP zu Diakonen geweiht. Weihbischof Reinhard Hauke aus Erfurt, der Heimatdiözese von fr. Gregor, spendete die Weihe im Kreis der Mitbrüder und der engsten Familie der beiden neuen Diakone.

Für die neugeweihten Diakone beginnt nun im November der Pastoralkurs in Münster, an den sich das Diakonatspraktikum anschließt. Fr. Gregor geht nach St. Sophien in Hamburg, fr. Johannes nach St. Albertus Magnus in Braunschweig.

Herzlichen Glückwunsch und Gottes reichen Segen!

12.10.2013 Gemeindewallfahrt

Die diesjährige Gemeindewallfahrt ging nach Maria Rosenberg im Bistum Speyer. Der Wallfahrtsort kann auf eine 900-jährige Geschichte zurückblicken.

Die romanische Gnadenkapelle beherbergt eine barockes Gnadenbild. Die Wallfahrtskirche, die im Chor auf einer Malerei die Krönung Marias im Himmel darstellt, konnte im Mai dieses Jahres ihr 100-jähriges Jubiläum feiern. Auf den Fotos außerdem zu sehen: Die Ikone mit Pfarrer Dr. Paul Josef Nardini, der viele Jahre als Seelsorger in Pirmasens wirkte. Er gründete die Ordensgemeinschaft "Der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie", die auch heute noch in der Kranken- und Altenpflege sowie in der Jugendarbeit tätig sind.

Weitere Eindrücke auf den nachfolgenden Bildern.

Ulrike Ludy

02.10.2013 Silbernes Professjubiläum von P. Laurentius






28. & 29.09.2013 Kunstaktion "3 x klingeln"



Auch unser Kloster war an diesem Wochenende geöffnet für die Konstaktion "3 x klingeln".
In den Räumlichkeiten und im Garten des Klosters stellten folgende Künstler ihre Werke aus:

Hyeongsuk Kim, Südkorea: Installation

Özlem Günyol & Mustafa Kunt, Frankfurt/Main: "Persuasian Exercises"

Projekt Kunst und Begegnung: Malerei von Dementen

Weitere Informationen zu den Künstlern und zum gesamten Kunstprojekt im Internet:
http://www.dreimalklingeln.de/

fr. Johannes M. Schäffler OP

30.06.2013 Gemeindefest in St. Bonifaz

Bei sommerlichem Wetter begann am Nachmittag des letzten Junisonntags das Gemeindefest in St. Bonifaz. Auf dem Vorplatz der Kirche und im Pfarrzentrum gab es zum Auftakt Kaffee und Kuchen, einige Informationsstände über die vielfältigen Angebote der Pfarrei und - aus besonderem Anlass - eine Fototafel mit Bildern aus 20 Jahren St. Bonifaz. Denn 1993, also vor genau zwei Jahrzehnten, kamen die Dominikaner in die Pfarrei - damals noch ganz bescheiden mit zwei Mitbrüdern. Heute zählt die Gemeinschaft 16 Mitbrüder, darunter neun Studenten aus der ganzen Provinz Teutonia.

Eine besondere Tanzeinlage wurde von den Kindern der kroatischen Gemeinde, die seit vielen Jahren ihre Sonn- und Feiertagsgottesdienste in St. Bonifaz feiern, dargeboten. Mit kroatischen Volkstänzen in bunten Trachten waren sie ein schöner Akzent des Gemeindefestes.

Zu einem Gemeindefest gehört auch der Dank an Gott. Mit einer großen Gottesdienstgemeinde feierten wir um 18 Uhr gemeinsam die heilige Messe. Mit dem anschließenden Grillen mit Musik, ausgelassener Stimmung und vielen schönen Begegnungen klang ein gelungenes Gemeindefest langsam aus.

Den vielen Händen, die zusammengearbeitet haben und den Vielen, die ihre Zeit, ihr Talent, ihre Spenden eingebracht haben und natürlich allen, die mit uns in St. Bonifaz gefeiert haben, ein ganz herzliches Dankeschön!

fr. Johannes M. Schäffler OP

11.05.2013 Feierliche Profess von fr. Gregor, fr. Johannes und fr. Daniel

Am 11. Mai legten unsere Mitbrüder fr. Gregor Naumann, fr. Johannes Matthias Schäffler und fr. Daniel Stadtherr in einem festlichen Gottesdienst ihre feierliche Profess ab. Sie versprachen damit in die Hände unseres Provinzials, P. Johannes Bunnenberg OP, dem Orden treu zu bleiben "bis zum Tod", wie es in der Professformel heißt.

Es war ein sehr fröhliches Fest mit vielen Gästen: Verwandte und Freunde der Professen, viele Mitbrüder und -schwestern aus der Dominikanischen Familie, Studenten und Professoren von der Mainzer Universität und viele treue Gemeindemitglieder aus St. Bonifaz.

Den drei Professen herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt und Gottes reichen Segen für ihre Zukunft im Dominikanerorden!

05.04.2013 Europäische Provinziale in Mainz

Vom 2. bis 6. April tagten die europäischen Provinziale des Dominikanerordens im Erbacher Hof in Mainz. Aus vielen Ländern Europas waren sie angereist, um sich gemeinsam über das II. Vatikanische Konzil und die damit verbundenen Herausforderungen für unseren Orden in der heutigen Situation Europas und der Welt auszutauschen.

Am Freitagabend feierten wir zusammen mit den Provinzialen einen feierlichen Gottesdienst in St. Bonifaz. P. Bruno Cadoré, der Ordensmeister der Dominikaner, hielt die Predigt auf Französisch, die P. Christophe Holzer, der Provinzial der süddeutsch-österreichischen Provinz, ins Deutsche übersetzte. Beim anschließenden Abendessen kam es zu einem regen Austausch in den drei Ordenssprachen Englisch, Französisch und Spanisch.

Auch die Mainzer Zeitung berichtete: Hier geht's zum Artikel

fr. Johannes M. Schäffler OP

10.03.2013 Sonntagsmahl

"Viele Köche verderben den Brei" - nicht in St. Bonifaz. Hier sind es die vielen fleißigen Helfer, die gemeinsam ein leckeres "Sonntagsmahl" zubereiten, das einmal monatlich in unserem Pfarrzentrum angeboten wird. Eingeladen sind alle, die gerne in Gemeinschaft essen.

weitere Informationen und Ansprechpartner...

26.01.2013 Empfang bei Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Am 26. Januar lud die neue Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, zum Empfang für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Auch zwei Gemeindemitglieder von St. Bonifaz, darunter Ulrike Ludy, waren beim Empfang. Beide arbeiten ehrenamtlich vor allem beim Sonntagsmahl für Arme und Bedürftige mit.

Herzlichen Dank an alle, die durch ihr Ehrenamt dazu beitragen, dass unsere Gemeinde und unsere Stadt ein Stück menschlicher wird.

20.01.2013 "14+1 Gedanke" - Ausstellungseröffnung

Der 27. Januar, der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau 1945, ist seit 1996 in Deutschland als gesetzlicher Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus verankert, seit 2005 auch international.

Unter der Überschrift "Wir wollen nicht vergessen!" beteiligen sich auch die Dominikaner und die Pfarrgemeinde St. Bonifaz an diesem Gedenken - eine Erinnerung, die wachgehalten werden muss gerade bei den Generationen, die die Schreckensherrschaft des nationalsozialistischen Terrors nicht mehr miterleben mussten - eine Erinnerung gegen alles Vergessen, Verdrängen oder Verklären!

Einen dieser Erinnerungspunkte setzt die Ausstellung "14+1 Gedanke" der Künstlerin Sonja Toepfer, die heute eröffnet wurde. Noch bis zum 10. Februar 2013 sind Sie eingeladen, diese Kunstinstallation in unserer Pfarrkirche St. Bonifaz zu betrachten, zu meditieren, zu durchdenken.

Weitere Veranstaltungen finden Sie im Flyer "Wir wollen nicht vergessen!"

fr. Johannes M. Schäffler OP

12.01.2013 Neujahrsempfang in St. Bonifaz

Ein Jahreswechsel ist immer eine gute Gelegenheit, all denen Danke zu sagen, die durch ihr engagiertes Ehrenamt und ihren tatkräftigen Einsatz das vielfältige und bunte Leben in St. Bonifaz erst ermöglichen. So lud die Pfarrgemeinde zum traditionellen Neujahrsempfang ins Pfarrzentrum alle ein, die im vergangenen Jahr St. Bonifaz zu einer lebendigen Gemeinde gemacht haben. Bei einem guten Abendessen, eingerahmt von schöner Musik, die von den Schülerinnen und Schülern von Frau Keller vorgetragen wurde, gab es reichlich Gelegenheit zum Austausch, zum Kennenlernen und vor allem zum persönlichen Dank.

Ein kleines Quiz zum Schluss des offiziellen Programmteils führte zu dem Lösungssatz, der gleichzeitig Dank für das Vergangene und Wunsch für das neue Jahr in unserer Pfarrgemeinde ist: Menschen auf dem Weg mit Christus gestalten Zukunft in unserer Stadt. Danke für Ihr Engagement!

Allen ein frohes und gesegnetes Jahr 2013!

fr. Johannes M. Schäffler OP